München nach Hamburg

Pünktlich mit dem Gültigkeitsbeginn des Saisonkennzeichens meines Motorrads ging die Reise nach Südamerika los – und zwar in Deutschland. Am 1.3. habe ich das Motorrad mit einem kleinen Zwischenstopp in Hannover nach Hamburg zur Verladung auf das Schiff überführt. Das Wetter war gut: Es hat nicht geschneit. Wohl aber wollten mich der Regen, die Kälte und der an den Straßenrändern noch liegende Restschnee auf die Wetterbedingungen in Ushuaia einstimmen. Mit jedem Stopp kamen weitere Isolierungsschichten um den Körper, bis zum Schluss ein wandelndes Michelin-Männchen auf dem Motorrad nach Hamburg saß.

Alles lief glatt und selbst die Verladung des Motorrads auf der Transportkiste ging schnell vonstatten, obwohl es ein Montag war. Denn montags scheinen sich alle LKWs des Wochenendes vor dem Verladelager zu versammeln und die Lagerarbeiter gehörig auf Trapp zu halten.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.